Glaskohlenstoff

Glaskohlenstoffmaterial für Laborschmelztiegel und medizintechnische Komponenten

Neben Graphit und Kohlefaserverbundstoffen stellt Mersen noch ein anderes Material mit beachtlichen Eigenschaften her: Glaskohlenstoff.

Dieser entsteht durch eine behutsam gesteuerte Karbonisierung eines Harzes.

Wie Glas verwandelt er sich in einen Feststoff aus reinem Kohlenstoff ohne kristalline Struktur. Dieser Prozess kann zur Herstellung geformter Teile einer begrenzten Größe eingesetzt werden.

Glaskohlenstoff weist außergewöhnliche Eigenschaften auf:

  • Beachtliche Dichtheit im Unterschied zu Glas
  • Unübertroffene Beständigkeit gegen Chemikalien
  • Oxidationsbeständigkeit bis 600 °C in Luft
  • Biokompatibilität
     

Labor- und medizintechnische Komponenten

Dieses Material wird bei der Herstellung von Labor- und Messgeräten verwendet, die bei extremen Temperaturbedingungen gegen die verschiedensten Chemikalien beständig sein müssen.

Außerdem kann dieses Material auch dazu dienen, Verbundstoffe für die biomedizinische Technik herzustellen (z. B. Schrittmacherelektrode usw.).

Suhl

GS Suhl

Vertrieb & Bearbeitung

Dröhbergstr. 1
D-98527 SUHL

T: +49 (0) 3681 35320-0

F: +49 (0) 3681 35320-28

Gennevilliers

GS - Gennevilliers

Sales & Engineering

41 Rue Jean Jaurès
F-92231 GENNEVILLIERS France

T: +33 (0)1 41 85 43 00

Vitreous carbon

02/07/2017 - 1.55 MB

Download Center