Isostatischer Graphit aus Graphilor3®

Mersen: Block aus Graphilor®3
isostatic graphite manufacturing Mersen


Graphilor®: imprägnierter, extrudierter oder isostatischer Graphit
ace-extruded-isostatic-impervious-graphite-mersen

Imprägnierter Graphit ist ein Verbundwerkstoff, der je nach gewählter Graphitsorte aus 80-85% synthetischem Graphit und 15-20% Phenolharz besteht. Imprägnierter Graphit wird aufgrund seiner hervorragenden Wärmeleitfähigkeit, Korrosionsbeständigkeit und mechanischen Festigkeit häufig zur Herstellung von korrosionsbeständigen verfahrenstechnischen Anlagen wie Wärmetauschern, Kolonnen oder Ejektoren für die korrosivsten Anwendungen verwendet.

Mersen bietet die breiteste Palette an imprägnierten Graphitmaterialien auf dem Markt, sowohl isostatisch als auch extrudiert.


Graphilor® XBS, XC und XTH sind die isostatisch imprägnierten Graphitmaterialien von Mersen.

Isostatischer Graphit hat sehr kleine Korngrößen und damit eine sehr geringe Porosität, was ihm eine erhöhte mechanische Festigkeit verleiht. Mersen stellt seinen eigenen isostatischen Graphit in seinen Werken in Saint Marys, Pennsylvania, USA, und Chongqing, China, intern her, wodurch eine vollständige Rückverfolgbarkeit und eine höhere Qualität gewährleistet sind.

Graphilor® ist ein einzigartiges Material, das mit Phenolharz (XBS), PTFE (XTH) oder Kohlenstoff (XC) imprägniert ist.

 

3 products

phenolic resin impregration graphite mersen

Graphilor®3 XBS (phenolic resin)

Suitable for 80% of applications, available up to 220°C, excellent corrosion resistance.

carbon impregnation graphilor xc Mersen

Graphilor®3 XC (carbon resin)

Graphilor®3 XC (Kohlenstoffharz) ist perfekt für sehr hohe Temperaturen bis 430 °C

PTFE impregnation - graphilor xth Mersen

Graphilor®3 XTH (PTFE resin)

Graphilor®3 XTH (PTFE-Harz) wird aufgrund seiner hohen Korrosionsbeständigkeit gewählt.

Graphilor® BS

Graphilor® BS ist ein extrudierter Graphit, der mit Phenolharz imprägniert ist.

  •     Er enthält zwischen 18 und 25% Phenolharz.
  •     Seine maximale Designtemperatur liegt bei 200°C.
  •     Er hat eine ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit gegenüber den meisten Säuren wie Salzsäure, Flusssäure, Bromwasserstoffsäure und Schwefelsäure.
  •     Es weist eine begrenzte Beständigkeit gegen Basen und oxidierende Medien wie z. B. Salpetersäure, Chlor, Brom oder Wasserstoffperoxid auf.
  •     Graphilor® BS weist eine ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit gegenüber den meisten Säuren auf.

Mersen stellt zylindrische Blockwärmetauscher, kubische Blockwärmetauscher, Ringnut-Wärmetauscher und Rohrbündelwärmetauscher aus Graphilor® BS her.

 

Graphilor® XBS

Graphilor® XBS ist ein isostatischer Graphit, der mit Phenolharz imprägniert ist.

  •     Er enthält wesentlich weniger Phenolharz als Graphilor® BS.
  •     Er ist mechanisch stärker als Graphilor® BS und hat eine maximale Designtemperatur von 220°C.
  •     Es weist eine bessere Korrosionsbeständigkeit als Graphilor® BS gegen die meisten Säuren auf.
  •     Es weist eine etwas höhere Beständigkeit als Graphilor® BS gegen Basen und Oxidationsmittel auf.
  •     Graphilor® XBS ist den schwierigsten ultrakorrosiven, aber nicht oxidierenden Anwendungen gewidmet.

Mersen stellt zylindrische Blockwärmetauscher, kubische Blockwärmetauscher, Ringnut-Wärmetauscher und Rohrbündelwärmetauscher aus Graphilor® XBS her.

 

Graphilor XBS

Graphilor® XTH

Graphilor® XTH ist ein isostatischer Graphit, der mit PTFE imprägniert ist.

  •     Er enthält ausschließlich PTFE.
  •     Seine maximale Designtemperatur liegt bei 250 °C.
  •     Er weist eine außergewöhnliche Korrosionsbeständigkeit gegenüber den meisten Säuren wie Salzsäure, Flusssäure, Bromwasserstoffsäure und Schwefelsäure auf.
  •     Es weist eine verbesserte Beständigkeit gegenüber Basen und oxidierenden Medien auf.
  •     Graphilor® XTH ist Anwendungen mit leicht oxidierenden Medien wie z. B. Salpetersäure gewidmet.

Mersen stellt zylindrische und kubische Blockwärmetauscher aus Graphilor® XTH her.

Graphilor® XC

Graphilor® XC ist ein isostatischer Graphit, der mit Kohlenstoff imprägniert ist.

  •     Seine maximale Designtemperatur liegt bei 430 °C.
  •     Er weist eine außergewöhnliche Korrosionsbeständigkeit gegenüber den meisten Säuren auf.
  •     Graphilor® XC ist für Hochtemperaturanwendungen vorgesehen.

Mersen stellt zylindrische und kubische Blockwärmetauscher aus Graphilor® XTH und XC her.

Graphilor XC

Die Herstellungsschritte von Graphilor®

Künstlicher Graphit wird aus einer Mischung von Graphit, Pech und anderen Stoffen hergestellt. Nach dem Formen und Brennen in einer inerten Atmosphäre bei etwa 1000 °C erhält man Kohlenstoff, ein amorphes, hartes Zwischenprodukt, das Elektrizität und Wärme nur schlecht leitet.

Durch Erhitzen auf etwa 3000 °C, immer unter Luftabschluss, wird der Kohlenstoff gereinigt und zu einem weichen, fettigen, elektrisch und thermisch leitfähigen, chemisch korrosions- und temperaturbeständigen Kohlenstoff kristallisiert. Das ist künstlicher Graphit oder Elektrographit. Es können Teile mit einer Größe von fast einem halben Kubikmeter hergestellt werden. Das erste Patent für künstlichen Graphit wurde 1893 von zwei Ingenieuren der Société Le Carbone angemeldet.

Mersen stellt seinen eigenen isostatischen Graphit intern in seinen Werken in Saint Marys, Pennsylvania, USA, und Chongqing, China, her, wodurch eine vollständige Rückverfolgbarkeit und eine höhere Qualität gewährleistet sind.

In einem zweiten Schritt wird der synthetische Graphit mit Phenolharz imprägniert, um ihn wasserundurchlässig zu machen und seine mechanischen Eigenschaften zu verbessern.

graphilor