PTFE-ausgekleidete Kolonnen und PTFE-ausgekleidete Behälter

PFTE KOLONNEN MERSEN
PTFE LINED COLONNE

Armylor® PTFE-ausgekleidete Kolonnen oder PTFE-ausgekleidete Behälter

Armylor® PTFE-ausgekleidete Kolonnen oder Behälter kombinieren die Korrosionsbeständigkeit von PTFE und die Sicherheit des nahtlosen Auskleidungsverfahrens mit der mechanischen Beständigkeit des Stahl- oder Edelstahlmantels.

Die mit PTFE ausgekleideten Behälter und Kolonnen sind speziell für hohe Temperaturen ausgelegt und widerstehen korrosiven Prozessen wie HCl-Strippen, Defluorierung von H3PO4, HF- und H2SO4-Verdünnung, HF-Verarbeitung usw...


Armylor® PTFE-ausgekleidete Kolonnen: Kundennutzen

  •     Armylor® ist eine hochbelastbare, nahtlose PTFE-Auskleidung
  •     Breites Spektrum an Korrosionsbeständigkeit (beständig gegen alle bekannten Chemikalien mit Ausnahme von Alkalimetallen und Fluor bei hohen Temperaturen)
  •     Doppelter Schutz für extreme Korrosionsprozesse: PFA-Beschichtung zusammen mit PTFE-Auskleidung
  •     Vakuumbeständigkeit mit Graphithülsen
  •     Beständigkeit gegen Temperaturschock

Informationen zum Produkt:

  •     Beständig in einem Temperaturbereich von -50°C bis +230°C
  •     Dicke der PTFE-ausgekleideten Rohre: 4 mm Standard und bis zu 10 mm für hohe Beanspruchung
  •     Nahtlose Auskleidungen bis zu 64" / DN1600mm und geschweißte Auskleidungen über 64" / DN1600mm
  •     Maximaler Druck: bis zu 10 bar
  •     Option: vakuumfestes System, um einem Teilvakuum standzuhalten
  •     Option: Doppeltes Schutzsystem (ECTFE oder PFA + PTFE)

    Option: Auskleidung mit modifiziertem PTFE zur Begrenzung der Permeation

 
PFA- und PTFE-Doppelauskleidungssystem

Um die Auswirkungen der Permeation durch die dicke PTFE-Auskleidung zu begrenzen, bietet Mersen als Option eine dicke (400 bis 500 µm) PFA-Beschichtung an, die die Innenfläche des Stahlmantels vor Korrosion schützt.

Die Diffusion durch die extrudierte, nahtlose, dicke PTFE-Auskleidung (6 bis 8 mm je nach Durchmesser) bis zu einem Durchmesser von 1600 mm erfolgt aufgrund des Halogenid-Konzentrationsgefälles (zwischen dem Inneren und dem Äußeren der Kolonne) und wird durch den Druckunterschied (zwischen dem Inneren und dem Äußeren der Kolonne) und die Temperatur innerhalb der PTFE-Auskleidung noch verstärkt.

Die ordnungsgemäße Isolierung der mit PTFE-Entlüftungsrohren ausgestatteten Kolonne sowie die dicke PFA-Beschichtung auf der gesamten Innenfläche des Stahlmantels können die Lebensdauer der Kolonne erheblich verlängern und die Wartungskosten senken. Die Entlüftungsrohre können an eine Vakuumpumpe angeschlossen werden, um zu verhindern, dass die dicke PTFE-Auskleidung im Falle eines Vakuums kollabiert.

Kontakt in