Mersen an vorderster Front bei Elektrofahrzeugen

Mersen nimmt an dem 4,9 Millionen Euro teuren europäischen LEVIS-Projekt teil, einem Konsortium, das für die Entwicklung von Leichtbaukomponenten für Elektrofahrzeuge zuständig ist.Das Ziel des Konsortiums ist es, das Gewicht der Batterien zu reduzieren und dadurch die Fahrzeugeffizienz in Bezug auf die Reichweite und kWh pro km zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren.


Diese Komponenten werden auf der Grundlage eines kreislaufwirtschaftlichen Ansatzes entwickelt: Die Verwendung von recycelbaren Materialien wird bevorzugt, die Lebensdauer der Produkte wird maximiert und dem Ende der Lebensdauer der Produkte wird besondere Aufmerksamkeit gewidmet.
Mersen wird sein Know-how im Bereich der Zellverbindung und der Überwachungssysteme einbringen. Die Gruppe hat bereits eine extrem dünne einlagige Stromschiene mit eingelegten Kontakten für Batteriebaugruppen entwickelt.

Dieses System, Infini-Cell, ist sehr vielseitig: Es verbindet nicht nur die Batteriezellen, sondern überwacht auch deren Temperatur und Spannung, verhindert Verdrahtungsfehler und bietet Schutz vor Stößen und Vibrationen. Infini-Cell reduziert außerdem den Platzbedarf für Batteriebaugruppen, ohne die Effizienz oder Modularität von Energiesystemen zu beeinträchtigen.

 

Mersen busbar cell

Zu LEVIS gehören die folgenden Unternehmen:
1. Instituto Tecnológico de Aragón (ITA), Spanien
2. Marelli Suspension Systems Italy S.p.A (MSS), Italien
3. Mersen France Angers SAS (MERSEN), Frankreich
4. Privé Srl (PRI), Italien
5. Yeşilova Holding A.Ş. (YOVA), Türkei
6. Tofaş Türk Otomobil Fabrikasi A.Ş. (TOFAS), Türkei
7. Asociación de Investigación Metalúrgica del Noroeste (AIMEN), Spanien
8. Centre Technologique Nouvelle-Aquitaine Composites & Matériaux Avancés (CANOE), Frankreich
9. Leartiker S. Coop (LEAR), Spanien
10. Rise Sicomp AB (RISE), Schweden
11. Commissariat à l'Energie Atomique et aux Energies Alternatives (CEA), Frankreich
12. Stichting Cenex Nederland (CENEX NL), Niederlande
13. Steinbeis-Europa-Zentrum der Steinbeis Innovation gGmbH (SEZ), Deutschland