Ptfe-verteilerrohre und sonderteile

manifolds special items Mersen
PTFE coating manifold Mersen

Carbonstahl-Expandierbälge und Flansche mit PTFE-Rohre (Armylor®-Verfahren)

Die dann eingesetzt werden, wenn die geforderte Baugruppe nicht mit standardmäßigen Rohren und Fittingen realisiert werden kann. 

Verteilerrohre sind in der pharmazeutischen Industrie als Sammel- und Mehrfachbeschickungseinrichtungen verbreitet.

Hauptmerkmale:

  • Diameter from DN 40 (1.1/2”) to DN 300 (12”)
  • Maximum length up to 2 meters
  • PTFE thickness from 5 mm up to 12 mm
  • Carbon or Stainless Steel construction, lined by isostatic molding of PTFE
  • Antistatic qualities available

Kundenvorteile:

  • Kundenspezifische Teile
  • Mehrere Ein- und Auslassstutzen
  • Einstückiger Aufbau
  • Lösung für kleine Abmessungen

Kontakt in

Materialexpertise:

Mersen entwickelte den Originalprozess zum isostatischen Formen von PTFE direkt im Innern der Stahlteile. Durch diesen angepassten Prozess lassen sich Verteilerrohre mit mehreren Ein- und Auslassstutzen in kundenspezifischer Ausrichtung und kleinen Abständen zwischen den Stutzen herstellen. Seitenzweige sind ebenfalls möglich.

Zur Herstellung wird PTFE-Granulat (nach ASTM D 4894) bei sehr hohem Druck im Innern der Stahlteile geschmolzen und gesintert. Die Wanddicke liegt je nach Rohrdurchmesser und Betriebsbedingungen im Bereich von 5 bis 12 mm. Im Angebot sind natives und antistatisches PTFE.