Polybloc®, undurchlässiger Graphitblock-Wärmetauscher

ACE POLYBLOC

Polybloc® Graphitblock-Wärmetauscher eignen sich für das Erhitzen, Kühlen, Verdampfen, Kondensieren und Absorbieren von hochkorrosiven flüssigen Chemikalien.

Diese Konstruktion ist eine der vielseitigsten Arten von undurchlässigen Graphitwärmetauschern.

Die Graphitblöcke werden sowohl horizontal als auch vertikal mit Lochreihen durchbohrt, um die Prozess- und Servicekanäle zu bilden. Die Wärmeübertragung erfolgt durch Wärmeleitung durch den dichten Graphit, der sich zwischen den Lochreihen befindet, die die verwendeten Medien trennen. Graphitblock-Wärmetauscher bestehen aus einem Stapel von Blöcken, die in einem Stahlmantel gekapselt sind.

Polybloc®-Merkmale

Graphilor® isostatische oder extrudierte Graphitsorten
Wärmeübertragungsfläche bis zu 1000 m2
Verschiedene Blockdurchmesser: von Ø100 bis 1500 mm
Auslegungsdruck Vollvakuum bis 7 bar auf der Prozess- und Serviceseite als Standard
Auf Anfrage bis zu 16 bar auf der Service- und bis zu 12 bar auf der Prozessseite

Auslegungstemperatur: ab 200°C (BS), maximal 430°C (XC)
Verschiedene Bohrungsdurchmesser und -muster
Anzahl der Durchgänge auf der Prozess- und Serviceseite kann eingestellt werden, um optimale Geschwindigkeiten zu erreichen
Anzahl der Blöcke kann angepasst werden, um die erforderliche Wärmeübertragungsfläche zu erreichen

OPTIONEN


Gas-/Flüssigkeitstrennkammer
Kopfstück mit Flüssigkeitsverteilung für Fallfilmabsorber
Schutz gegen Erosion
Abnehmbare Kopfstücke für einfache

 

POLYBLOC ACE

 

Polybloc® Vorteile

Vielseitige, modulare und einfache Konstruktion
Einfache Wartung
Große Auswahl an Graphit- und Imprägnierungstypen
Einzelne Blöcke können ausgetauscht werden (kein katastrophaler Ausfall)

Polybloc®-Anwendungen

Heizung, Kühlung, Kondensation, Verdampfung (Fallfilm oder Zwangsumlauf), Absorption
Schwere Chemie: Phosphorsäure, Titandioxid, Hydrometallurgie, Vinylchloridmonomer, Epichlorhydrin, Kunststoffe, Viskose, Aramidfasern, und viele mehr...
Feinchemie, Spezialitätenchemie, Pharmazie: Pharmazeutische Wirkstoffe, Pflanzenschutzmittel, pyrogene Kieselsäure, Silikone, Aromen und Duftstoffe, Vitamine, und viele mehr...
Beizen von Kohlenstoff und rostfreiem Stahl

 

Polybloc® TSR (zum Patent angemeldet)  


Das neue Polybloc® TSR (Thermal Stress Resistant) von Mersen bietet eine stark verbesserte Beständigkeit gegen Temperaturschocks.

Blockrissbildung durch Thermoschock bei Kondensation

Trotz der hervorragenden Eigenschaften von Graphilor® können starke Temperaturschocks mechanische Spannungen auslösen, die zu Rissen in den Blöcken führen können. Nehmen wir das Beispiel eines Graphitkondensators über einem feinchemischen Prozessreaktor: Die heißen Dämpfe kondensieren in den Löchern auf der Prozessseite, während die Kühlflüssigkeit, in der Regel kaltes Wasser, im Mantel auf der Serviceseite zirkuliert. Wenn der Benutzer auf der Prozessseite Dämpfe mit einer Temperatur zwischen 80°C und 100°C einspeist und auf der Serviceseite plötzlich kaltes Wasser mit einer Temperatur von 5°C einspeist, erleidet der Graphit wahrscheinlich einen Wärmeschock, der zur Rissbildung in einem oder mehreren Blöcken im Kondensator führen kann. Je größer der Unterschied zwischen der Temperatur des Betriebsmediums und der Eintrittstemperatur auf der Prozessseite ist, desto größer ist der Temperaturschock und desto größer ist das Risiko einer Blockbeschädigung.

 

Mersen Polyblocs® TSR-Wärmetauscher

Mersen hat eine neue, zum Patent angemeldete Blockkonstruktion namens Polybloc® TSR entwickelt, die eine deutlich verbesserte Beständigkeit gegen Temperaturschocks bietet. Diese Konstruktion reduziert die durch Thermoschocks hervorgerufenen mechanischen Spannungen um mehr als den Faktor 3 und verringert somit das Bruchrisiko erheblich. Alle neuen Polybloc® TSR sind mit allen von Mersen vermarkteten Polybloc®-Tauscherblöcken vollständig kompatibel und austauschbar. Sie werden in Graphilor® BS, XBS, XTH oder XC und für alle derzeit verfügbaren Bohrungsdurchmesser und -muster angeboten.

 

Kontakt in